Interlocking

Bahnindustrie


Moderne elektronische Stellwerke, die für Regionalstrecken gemäß den CENELEC-Normen EN 50126, 50128 und 50129 entwickelt werden, bauen auf speicherprogrammierbare Steuerungen, die höchste Sicherheit bieten. Für Lösungen, die keine Redundanz benötigen, kommen hier hauptsächlich HIMatrix-Systeme zum Einsatz.
Im Bereich großer Bahnhöfe oder Verkehrsknotenpunkte muss Redundanz vorhanden sein. Hier bietet HIMax - das erste und einzige Nonstop-Sicherheitssystem der Welt - maximale Verfügbarkeit durch skalierbare Redundanz.
Zwischen HIMax- und HIMatrix-Steuerungen können sichere redundante Verbindungen einfach und schnell über das HIMA safeethernet-Protokoll realisiert werden. Dabei können beliebige Übertragungsmedien eingesetzt werden. HIMA-Systeme und Kommunikation sind nach CENELEC bis SIL 4 zertifiziert und werden bereits in verschiedenen europäischen Ländern bei Interlocking-Projekten eingesetzt.

SuccessStory

SIL 4-SPS-Stellwerk senkt Lifecycle-Kosten

Movares

Movares realisiert für das staatliche niederländische Eisenbahninfrastrukturunternehmen ProRail ein SPS-Stellwerk auf Basis industrieller COTS-Hardware von HIMA

Movares nimmt zweites Stellwerkprojekt in Betrieb

Movares

HIMA-Steuerungen senken Lebenszykluskosten der Eurolocking-Anlage im Bahnbetriebswerk Beverwijk.