Reibungsloser Umschluss - Neue Sicherheits-SPS und neuartige Diagnoseapplikationen von HIMA

News


(25.03.2009)

In der Anlage für expandierbares Polystyrol (EPS) der INEOS NOVA Manufacturing GmbH im Chemiepark Marl wurde während eines Revisionsstillstandes das bestehende Leit- und Sicherheitssystem durch neueste Technologie ersetzt. Die Integration der Sicherheitssteuerung H51q in das Yokogawa-Leitsystem konnte dabei dank des Independent-Open-Integration-Konzepts der HIMA Paul Hildebrandt GmbH + Co KG problemlos realisiert werden.

Weltweit erstmalig kommt in der EPS-Anlage im Rahmen eines Pilotprojekts eine neue Diagnoseapplikation von HIMA zum Einsatz. Die Applikation bildet den Diagnosestatus der H51q parallel zum Sicherheitssystem auch im Yokogawa-Leitsystem visuell ab. Diagnosemeldungen der Sicherheitssteuerung, wie Kartenfehler, der Ausfall eines Netzteils etc., sind dadurch zusätzlich auch auf dem Bildschirm des Leitsystems zu sehen und werden in der Alarmhistorie angezeigt.  

Die Sicherheitstechnik von HIMA kommt in allen Bereichen der EPS-Anlage zum Tragen; der Schwerpunkt liegt aber bei den Reaktoren, wo die H51q für die Überdruck- und Temperaturüberwachung verantwortlich ist. Insgesamt werden rund 250 sicherheitsgerichtete Signale verarbeitet.

Die Herausforderung für die Planer des System Support von INEOS NOVA bestand darin, das Prozessleitsystem von Yokogawa und das HIMA-Sicherheitssystem innerhalb der nur wenige Tage dauernden Anlagenrevision zu installieren, was mittels einer sequenziellen Inbetriebnahme der EPS-Anlage termingerecht realisiert werden konnte. Die Spezialisten von HIMA führten das Engineering der Sicherheitssteuerung und der schrankinternen Verdrahtung durch und zeichneten für den Schrankaufbau, die Prüfung und Abnahme der Steuerung verantwortlich. Bei der Kopplung zum Prozessleitsystem war HIMA führend bei der Signalliste. INEOS NOVA war mit der Projektabwicklung von HIMA in allen Bereichen sehr zufrieden.

Die neue HIMA-Diagnoseapplikation bietet für die Bedienmannschaft und das Wartungspersonal deutliche Vorteile. Durch die Online-Verbindung zum Leitsystem erkennt der Verantwortliche auf den ersten Blick, welcher Fehler vorliegt, ohne den Schaltraum aufsuchen zu müssen. Er kann per Telefon mit der Wartungsmannschaft eine Vordiagnose durchführen - ein wichtiger Aspekt vor allem an Wochenenden oder bei Nacht.

Über INEOS NOVA

Die INEOS NOVA ist ein weltweit operierender Hersteller von Styrol- und Polystyrolprodukten. Die Firma ist ein 50:50-Joint Venture der INEOS und der Nova Chemicals. Die INEOS NOVA umfasst elf Produktionsstandorte in sechs Ländern und beschäftigt zurzeit 1.350 Mitarbeiter, die zurzeit 3,5 Millionen Tonnen petrochemische Produkte herstellen. Der Gesamtumsatz liegt bei ca. 3,8 Milliarden US-Dollar.

Die Marler Anlagen der INEOS NOVA sind eingebettet in den Chemiepark Marl, der auf einer Fläche von 6,5 km² rund 100 Produktionsstätten mit insgesamt 10.500 Beschäftigten, verteilt auf 30 verschiedene Gesellschaften, beherbergt.