HIMax garantiert maximale Verfügbarkeit von Chloranlage

News


Neues HIMA-Safety-System sichert kontinuierlichen Chlorproduktionsprozess bei Vinnolit Gendorf

HIMax sichert am Standort Gendorf der Vinnolit GmbH & Co. KG den Chlorproduktionsprozess. Der führende deutsche PVC-Hersteller ist vom durchgängigen Redundanzkonzept von HIMA überzeugt, das den kontinuierlichen Betrieb der Chloranlage gewährleistet. „Die Leistungsfähigkeit des PES war ein Entscheidungskriterium pro HIMax.  Die notwendige Performance für die Maschinenapplikationen, im Besonderen die Pumpgrenzregelung, ist gegeben“, unterstreicht Peter Grandl, EMR-Techniker im Bereich der Chlorherstellung bei der Vinnolit GmbH & Co. KG Burgkirchen.

HIMax-Steuerungen kommen in der gesamten Chlorproduktion von Vinnolit im Industriepark Werk Gendorf als ESD-Systeme (Emergency-Shut-Down-Systeme) sowie zur Maschinenüberwachung zum Einsatz. Die Safety-Systeme schützen Mitarbeiter und Anwohner gegen potenziell von der Anlage ausgehende Gefahren. Ursprünglich nur als Sicherheitssystem für den neuen Chlorverdichter geplant, ist schließlich ein komplexes System mit insgesamt sechs HIMax-PES entstanden, die über eine Strecke von ca. 1,5 km über safeethernet miteinander vernetzt sind. Zukünftige Anlagenerweiterungen können Dank des safeethernet-Rings schnell und einfach realisiert werden.

In der Reinsoleproduktion, der Membranelektrolyse und in der zentralen Messwarte ist jeweils eine HIMax im Einsatz, im Chlorverdichter und Nebenanlagen gewährleisten drei HIMax-Systeme höchstmögliche Verfügbarkeit. Sicherheitstechnisch werden mehr als 700 Ein- und Ausgänge im HIMax-System verarbeitet.

Positiv beurteilt Peter Grandl auch die Integrationsfähigkeit der HIMA-Steuerung, die durch den Einsatz von offenen Standard-Protokollen die Integration mit allen führenden Leitsystemen ermöglicht. „HIMax wurde auf Grundlage des Kommunikationsstandards PROFIBUS-DP sehr komfortabel in das Prozessleitsystem ABB Freelance integriert“, betont er.

Äußerst positiv seitens des Kunden wird auch der Service von HIMA bewertet. Die Betreuung durch die HIMA-Spezialisten vom Servicestützpunkt Burghausen und des Projektteams sei sehr kompetent und engagiert gewesen.

Als Engineering-Tool kann SILworX, die Konfigurations-, Programmier- und Diagnoseumgebung für HIMax, überzeugen. SILworX ist ein einziges, vollintegriertes Softwaretool für alle Aufgaben über den gesamten System-Lifecycle. Die intuitive Benutzeroberfläche reduziert Anwendungsfehler und beschleunigt den Engineering-Prozess.  

HIMax ist das erste Sicherheitssystem, das einen unterbrechungsfreien Betrieb über den gesamten Lifecycle einer Prozessanlage ermöglicht. Es basiert auf der revolutionären „Nonstop XMR“-Technologie von HIMA. Diese kombiniert SIL 3-Sicherheitstechnik mit einer skalierbaren, fehlertoleranten Architektur, die Fehlauslösungen eliminiert und unbegrenzte Änderungen, Modifikationen, Erweiterungen, Verbesserungen und sogar Proof Tests im laufenden Anlagenbetrieb ermöglicht.

Über Vinnolit
Vinnolit ist - mit einer Kapazität von 780.000 Jahrestonnen - einer der führenden PVC-Rohstoffhersteller in Europa und der weltweite Marktführer bei PVC-Spezialitäten.
Die nationalen und internationalen Aktivitäten des Unternehmens werden aus Ismaning bei München gesteuert. Produktionsstandorte sind in Burghausen, Gendorf, Knapsack, Köln, Schkopau und Hillhouse (UK). Vinnolit erzielte im Geschäftsjahr 2008 einen Umsatz von 846 Mio. € und beschäftigt ca. 1.500 Mitarbeiter. Geschäftsführer sind Dr. Josef Ertl und Dr. Ralph Ottlinger.
Vinnolit produziert und vermarktet ein breit gefächertes PVC-Produktsortiment, das alle gängigen PVC-Anwendungen abdeckt, z.B. im Bausektor, in der Automobilindustrie oder in der Medizintechnik. Ob PVC für Fensterprofile, Rohre, Hartfolien, Fußböden, Tapeten, technische Beschichtungen, Kfz-Unterbodenschutz, Kabelummantelungen oder Infusionsbeutel, für alle Produktanforderungen verfügt Vinnolit über die geeigneten Produktionsverfahren.
Zugleich ist Vinnolit ein führender Hersteller und Lieferant für Zwischenprodukte, wie Natronlauge, Vinylchlorid und Zinntetrachlorid, die für die Weiterverarbeitung in der chemischen Industrie, aber auch in anderen Branchen benötigt werden.
Das Technologiezentrum VinTec lizensiert Vinnolits führende EDC-/VCM- und S-PVC-Technologie weltweit.
www.vinnolit.com

Factory Acceptance Test bei HIMA, von links: M. Zenz, infraServ Gendorf, P. Grandl, Vinnolit Gendorf, R. Maier, Vinnolit Gendorf, O. Zajvald, HIMA