SIS-Markt soll bis 2020 stark wachsen

News


Bis 2020 soll sich der Markt für Safety-Systeme und -komponenten weltweit nahezu verdoppeln. Dies ist das Ergebnis einer Studie des Marktforschungsunternehmen MarketsandMarkets. Für 2014 wird das Volumen des SIS-Marktes (Safety Instrumented Systems) auf 2,03 Mrd. US-Dollar beziffert, 2020 soll dieser Wert auf 3,76 Mrd. US-Dollar anwachsen – mit einer geschätzten jährlichen Wachstumsrate von rund 11 Prozent.

Maßgebend für die Steigerungen seien vor allem Vorgaben von Regierungen im Bereich Safety, beispielsweise EU-Richtlinien zu Maschinensicherheit oder die OSHA-Standards in Nordamerika. Der Bericht umfasst die wichtigsten Einsatzgebiete der SIS, einschließlich Chemie, Raffinerie, Öl & Gas, Pharma & Biotechnologie, Holz & Papier, Metall & Bergbau, Wasser & Abwasser, Nahrungsmittel- und Getränkeherstellung sowie Energieerzeugung. Unter allen Anwendungsbereichen wird erwartet, dass Öl & Gas den größten Beitrag zum gesamten SIS-Markt leisten wird.

Zu den eingesetzten Produkten zählen vor allem Emergency-Shutdown-Systeme (ESD), Brand- und Gasüberwachung sowie -steuerung, HIPPS, Burner-Management-Systeme und Turbomaschinen.
Als eines der führenden Unternehmen der Safety-Branche entwickelt HIMA Paul Hildebrandt GmbH Komplettlösungen für alle diese sicherheitskritischen Anwendungen und wird in dem Report als einer der wichtigsten Player der Branche genannt.

Studie

„Safety Instrumented Systems Market by Component, by Product, by Application, and by Geography - Global Trends & Forecasts to 2014 - 2020”