HIPRO-S V2

Products


Für sichere Kommunikation in der digital vernetzten Anlage der Zukunft

Um die Prozessindustrie bei der Migration in digital vernetzte Anlagen der Zukunft zu unterstützen, hat HIMA ein Protokoll entwickelt das Ethernet-basierte, sicherheitsgerichtete Kommunikation (SIL 3) ermöglicht.

Mit dem neuen Protokoll lässt sich sicherheitsgerichtete Kommunikation (SIL 3) zwischen den drei Steuerungsfamilien HIMatrixHIMax und HIQuad realisieren. HIMA unterstützt die inkrementelle Digitalisierung von Kunden-Anlagen mit klaren Migrationspfaden. Der Kunde kann die für seine Applikation optimale Kombination von HIMA-Steuerungen auswählen. Und er kann sicher sein, dass die zuverlässige und schnelle Vernetzung von HIPRO-S V2 und safeethernet einen effizienten Betrieb seiner digital vernetzten Anlage - auch in der Zukunft - möglich macht. Das HIPRO-S V2-Protokoll wird dazu beitragen Inbetriebnahmen zu beschleunigen, den schnellen Neustart der Anlage zu gewährleisten und die Gefahr von Verzögerungen zu verringern. Eine lange Anlagen-Lebenszeit und bestmöglicher Investitionsschutz sind damit garantiert.

HIPRO-S V2 verwendet aktuelle Hardware, einschließlich des Ethernet-KommunikationBoards in HIQuad. Lediglich Software-Aktualisierungen sind von Zeit zu Zeit erforderlich. HIPRO-S V2 kann verwendet werden, um die Kommunikation zwischen HIQuad und HIQuad zu aktualisieren. Es kann aber auch für gemischte Applikationen verwendet werden wodurch man die Freiheit hat, immer genau das passende Sicherheitssystem für die individuelle Applikation auszuwählen.

HIPRO-S V2 bietet maximale Verfügbarkeit. Eine unterbrochene Kommunikation wird automatisch wieder hergestellt. Redundante Kommunikation ist eine Standardfunktion.

Asynchrone Kommunikation garantiert, dass auch zwischen langsamen und schnellen Anwendungen Daten ausgetauscht werden können.

HIQuad wird mit ELOP II programmiert. HIMax und HIMatrix hingegen mit SILworX. Die Konfiguration kann von ELOP II exportiert werden.

 

Vorteile

  • Integration von sicheren und nicht sicheren Daten in ein Standard-Ethernet-Netzwerk - bei maximaler Sicherheit
  • In bestehende Ethernet-Netzwerke integrierbar
  • Verwendung von kostengünstigen Standard-Ethernet-Komponenten beliebiger Hersteller nach Wahl
  • Redundanzkonzepte für unterbrechungsfreien Anlagenbetrieb
  • Schnelle, schrittweise Inbetriebnahme
  • SIL 3 zertifiziert

Features

  • Sichere Kommunikation (SIL 3)
    • HIQuad <--> HIQuad
    • HIQuad <--> HIMax
    • HIQuad <--> HIMatrix mit erhöhter Performance (keine RIO-Module)
  • Gateway zu HIBUS (RS485 basiert) in HIQuad möglich
  • Bis zu 64 Verbindungen (jeweils bis 505 Bytes) zwischen zwei Steuerungen
  • Redundante Kommunikation
  • Datenübertragung bis 100Mbit
  • Kürzeste Reaktionszeiten auch für große Netzwerke
  • Keine Beschränkung hinsichtlich der räumlichen Entfernung
  • Nutzung von Standard-Ethernet-Komponenten und -Funktionalitäten
  • Asynchrone Kommunikation für maximale Flexibilität
  • Dank Vernetzung über safeethernet können HIMax und HIMatrix das gleiche Netzwerk nutzen

Verwendung von Standard Ethernet-Infrastruktur

  • Kupferkabel
  • ISDN
  • SHDSL
  • LWL
  • Satelliten
  • WLAN
  • Ermöglicht unterschiedlichste Netzwerk-Struktur
  • Voll industrietauglich